Über uns

Wir sind Mitglied im SV (Verein für Deutsche Schäferhunde) und anerkannte
Zuchtstätte für Deutsche Schäferhunde.

Unsere Welpen werden im Zuchtbuch des SV eingetragen, sind bei der Abgabe mehrfach
entwurmt und geimpft (mit EU Impfpass), gechipt und erhalten rote SV-Papiere
(Rasseechtheitszertifikate aus der Kör- und Leistungszucht).

In der Ortsgruppe Selent des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV e.V.)  ist Michael als
2. Vorsitzender und Nicole als Zuchtwartin tätig.

In der Ortsgruppe Heikendorf ist Nicole seit Januar 2017 die erste Vorsitzende.

Kontakt:
Nicole Seelemann-Wandtke,
Michael Wandtke
Dornbuschweg 15,
24321 Giekau, OT Gottesgabe

Handy: 01715665499
Mail: nicole.seelemann-wandtke@t-online.de

Und so hat alles begonnen…

Nicole war bereits als Kind von Hunden begeistert, hat die Hunde aus der Nachbarschaft
ausgeführt und stets den Wunsch nach einem eigenen Hund gehabt.
Ihre Eltern haben das damals jedoch (leider) zu verhindern gewusst.

Michael ist es ähnlich ergangen, bis er mit 20 den ersten Mischlingshund (Schäferhund/Collie)
in der Familie erleben durfte. Schnell wuchs bei ihm die Begeisterung für die Ausbildung von
Hunden und den Vielseitigkeitssport.

Gauner vom Oslokai war dann der erste „echte“ Schäferhund mit dem sich erste sportliche Erfolge
einstellten (SCHIII, Landesausscheidung zur FCI, 99 Punkte Abt. B SCHIII, usw.)
Dann folgte eine Zeit, in der der Beruf im Vordergrund stand.

Als Nicole und Michael sich kennenlernten, war schnell klar, dass sie einen Hund haben
müssen. Der erste Anlauf mit Cash vom Bissendorfer Land hat leider keine sportlichen Erfolge
ermöglicht, hat jedoch den Wunsch nach einem weiteren Hund noch mehr geprägt.
Optimals Jeany war dann die logische Folge daraus, eine Hündin für Nicole, mit Michael als Coach.

Doch es kam wie oft im Leben, es geht auch mal etwas daneben. Jeany zeigte sich schnell als
dominante, energische Hündin, die eine sichere konsequente Führung erfordert. Als der erste
Sporthund, den Nicole führte, brachte Jeany sie bald an ihre Grenzen.
Das war dann der Moment in dem Michael Jeany zu führen begann und wir uns Unterstützung
von Thomas Lapp und Team holten.

Der Halbbruder zu Jeany, Optimals Kimba ist unser großer Sonnenschein und Schmusebär.

Optimals Jeany verlangt auch Michael viel ab, aber sie konnten die VPGII mit 280 Punkten und
die erste VPGIII mit 256 Punkten (trotz vermasselter Sitz- und Stehübung) einfahren.
Für die Sportsaison 2013 hat sich Jeany mit 270 Punkten für die Landesmeisterschaft qualifiziert.
Mit den Welpen und dem Haus – und Grundstückskauf haben wir allerdings auf einen Start verzichtet.

Jeany ist der Grundstock unserer Zucht. Die Hündin ist eine geniale Arbeiterin mit viel Temperament, Arbeitsfreude
und Durchsetzungskraft. In der Fährte ist sie eine sichere Bank und im Schutzdienst zeigt sie
Dominanz, Härte und eine irre Geschwindigkeit.